Gregorianik-Schulung mit Einstudierung der Gesänge für Ostern – 17.-19. März 2017

Agnus_Dei

Die Gesänge des Triduums von Karfreitag bis Ostersonntag gehören zu den schönsten und ältesten des Propriums.

Fast tausend Jahre alt ist etwa die Ostersequenz, das „Victimae Paschali Laudes“, ein erhabender, jubelnder Gesang, der das Ostergeheimnis in seiner ganzen Tiefe poetisch und prägnant zum Ausdruck bringt. Und einer fast 1500 Jahre alten Tradition schließt sich an, wer am Karfreitag zur Kreuzverehrung in den Hymnus „Crux fidelis“ einstimmen kann, der das Geheimnis der Erlösung vom Sündenfall über die Menschwerdung Christi bis zum Kreuzestod besingt.

Hier liegt ein spiritueller Schatz der Kirche, der nicht nur die Liturgie bereichert, sondern auch den Gläubigen individuell eine große Hilfe im Gebet und in der Betrachtung unseres Glaubens bietet.

Rechtzeitig vor dem Osterfest werden wir daher unter der Leitung von H.H. Pater Philipp Faschinger FSSP die Stücke für das Triduum Sacrum einstudieren. Anna Diouf wird den Kurs stimmbildnerisch begleiten. Wie bei allen Kursen am CM wird der Kurs auch ein reiches geistliches Programm bieten: Ohnehin bieten die Texte des Chorals die beste Vorbereitung auf das Osterfest, und Heilige Messe, Möglichkeit zur Beichte und Anbetung gehören selbstverständlich dazu.

 

Der Kurs ist für Einzelpersonen, aber besonders auch für Gruppen (Scholen) geeignet, die in ihren Gemeinden für die Musik der Liturgie (mit)verantwortlich sind. Damit der Gewinn für diePraxis möglichst groß ist, werden Einstudierungswünsche gerne berücksichtigt.

Der Kurs findet auf Spendenbasis statt. Ein Beitrag, der die Unkosten deckt und das Schulwerk Collegium Musicum e.V. unterstützt, wird erbeten.

 

Daten

Beginn: 17. März 2016, 17:00 Uhr Heilige Messe – Anreise ab 16 Uhr möglich

Ende: 19. März 2016, nach der Heiligen Messe

Kurskosten: Teilnahme kostenlos auf Spendenbasis

Unterkunft (2 Ü / Vollpension): auf Spendenbasis

 

Anmeldung (erbeten bis zum 01. März 2017) über das Kontaktformular auf dieser Homepage oder per Mail an a.diouf@s-cm.eu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*